Archiv: 2015
  ____________________________________________
  Dienstag, 17. März 2015, 18:00 Uhr
Dientzenhofer-Saal, Städtische Musikschule Bamberg, St.-Getreu-Str. 14, 96049 Bamberg
 
Bach – Wollschläger – Mahler:
Hans Wollschläger zum 80. Geburtstag


KonzertLesung »Enuma elisch«

Clara Siegle (Klavier), Dietmar Peschel (Rezitation),
Monika Teepe (Sopran), Burkhard Rempe (Klavierbegleitung)

Eine Veranstaltung des Symposions sine nomine
in Verbindung mit der Rückert-Gesellschaft e.V.

Am 17. März 2015 wäre der 2007 verstorbene Schriftsteller und Übersetzer Hans Wollschläger 80 Jahre alt geworden. Der Begründer der »Historisch-kritischen Ausgabe der Werke Friedrich Rückerts – ›Schweinfurter Edition‹ « leitete zudem von 1977 bis zu seinem Tode als 1. Vorsitzender äußerst erfolgreich die Geschicke unserer Gesellschaft. In beiden Tätigkeitsbereichen sowie zusätzlich als literarischer Rückert-Botschafter hat sich Hans Wollschläger außergewöhnliche Verdienste um unseren Namenspatron erworben. Aus diesem Grund wollen wir seiner in der von unserem Mitglied Maria Eger konzipierten und organisierten ›KonzertLesung‹ besonders gedenken. Ausgehend von seinem Hauptwerk »Herzgewächse oder der Fall Adams« wird mittels Klaviermusik, Lesung und Gesang der Bogen zu den verschiedenen Themenschwerpunkten des ebenso vielfältigen wie vielschichtigen Werks von Hans Wollschläger geschlagen.
  ____________________________________________
  Freitag, 20. März 2015, 19:30 Uhr
Museum Otto Schäfer, Judithstr. 16, 97422 Schweinfurt
 
Potpourri mit Texten aus Franken

Lesung von Klaus Gasseleder (Erlangen)

Eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit
mit dem Museum Otto Schäfer, der Volkshochschule Schweinfurt
und dem Historischen Verein Schweinfurt e.V.
Immer wieder haben Dichter, heimische und reisende, Texte über Franken, über Land und Leute dort verfaßt. Klaus Gasseleder, selbst Autor und in Schweinfurt kein Unbekannter, hat diese gesammelt, in mehreren Anthologien veröffentlicht und für diesen Abend eine Auswahl daraus zusammen gestellt. Im Mittelpunkt der teils beschaulichen, teils kritischen, vor allem auch witzigen Texte stehen fränkische Landschaften und fränkische Orte. Die Bandbreite der Autoren, aus deren Werke Gasseleder Textauszüge vorträgt und kommentiert, reicht vom Mittelalter und der frühen Neuzeit über Barock, Klassik, Romantik bis in die Gegenwart. Auch Übersetzungen der Texte ausländischer Reisenden und einige Mundarttexte werden nicht fehlen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Wildleser-Verlag.

  ____________________________________________
  Mo. 13.04.2015, 18:30 - 20:00 Uhr, vhs, Schultesstr. 19 b, 97421 Schweinfurt
Mo. 20.04.2015, 18:30 - 20:00 Uhr, Musikschule, Zi. 205, Schultesstr. 19, 97421 Schweinfurt
Mo. 27.04.2015, 18:30 - 20:00 Uhr, vhs, Schultesstr. 19 b, 97421 Schweinfurt
  » ... der Welt abhanden gekommen «

Kursleiterin: Erna Rauscher M. A.

Kosten: 27,00 € (Kurs-Nr.: Nr. 53102; Anmeldung über die vhs Schweinfurt)

Wer aus den Fenstern des Coburger Landestheaters in Richtung Morizkirche schaut, kann das Wohnhaus von Friedrich Rückert ausmachen, jenem deutschen Dichter, dessen Gedichte dank Komponisten wie Gustav Mahler auch Musikgeschichte schrieben. Das Landestheater Coburg wagt nun etwas Besonderes: Mahlers "Rückert-Lieder" werden inszeniert, und dem wichtigen Bürger Coburgs damit ein besonderes Denkmal gesetzt. Intendant Bodo Busse und Generalmusikdirektor Roland Kluttig setzen auf einen Zeitsprung. Den erstmals inszenierten Rückert-Texten stellt der Intendant Bodo Busse musikdramatische Werke des 1983 in Paris ermordeten kanadischen Komponisten Claude Vivier gegenüber. Auch dieser Künstler beschäftigte sich wie einst Friedrich Rückert mit der Literatur ferner östlicher Kulturen.

[Besuch der beiden Werke im Landestheater Coburg wird gesondert organisiert]
  ____________________________________________
  Montag, 11. Mai 2015, 19:00 Uhr, Orangerie im Schloßgarten, 91054 Erlangen
 

» Wo Auferstehungslüfte wehn «
Friedrich Rückert: Alter, Krankheit und Tod

Rückert-Vorlesung von Dr. h. c. Rudolf Kreutner (Schweinfurt)

Eine Veranstaltung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
in Zusammenarbeit mit dem Rückertkreis Erlangen

Der Tod wurde nur zu früh zum Vertrauten Friedrich Rückerts (1788-1866), starben doch bereits fünf seiner nachgeborenen Geschwister im zarten Kindesalter, und den übrigen war im Gegensatz zu ihm selbst auch kein langes Leben beschieden. Am härtesten traf ihn jedoch zweifellos der Tod von zweien seiner eigenen Kinder, die um die Jahreswende 1833/34 in Erlangen dem Scharlachfieber erlagen bzw. der seiner geliebten Gattin Luise im Jahre 1857. Seit den 1840er Jahre setzte sich Rückert auch sehr bewußt mit dem eigenen Alterungsprozeß auseinander, der ab 1863 mit einer sich langsam aber stetig verschlimmernden Erkrankung einhergeht.

Wie Rückert mit dem Altern, der Krankheit und dem Sterben so vieler Angehöriger und Freude umging und diese Schicksalsschläge verarbeitete und auch vielleicht auch gerade deshalb der eigenen Endlichkeit bewußt ins Auge blicken konnte , wird anhand ausgewählter Texte des Dichters und Orientalisten dargestellt.

Laura Baxter (Mezzosopran) und Konrad Klek (Klavier) präsentieren dazu unbekannte Rückert-Vertonungen.

  ____________________________________________
  Sonntag, 17. Mai 2015, 8:00 Uhr, Abfahrt Stadttheater, 97421 Schweinfurt
 

Auf Friedrich Rückerts Spuren
Auf dem Rückert-Wanderweg von Stöckach nach Fitzendorf

Rückert-Wanderung unter der Leitung von
Hans Schömburg und Jürgen Hofbauer


Eine Veranstaltung
des Touristenvereins Die Naturfreunde e.V.
und der Rückert-Gesellschaft e.V.

Teilnehmerkarte ab 4. Mai
in der Tourist-Information Schweinfurt 360°
für 15,00 erhältlich

oder verbindliche Anmeldung bis 14. Mai
unter der Telefonnummer: 0 97 21 / 5 83 59


Dichterhäuschen im Bettenburger Landschaftspark

Wie in den vergangenen Jahren werden die Naturfreunde des Bezirks Unterfranken in Zusammenarbeit mit der Rückert Gesellschaft e.V. Schweinfurt auch in diesem Jahr wieder eine Wanderung auf den Spuren des Dichters durchführen.

Zur Abfahrt treffen sich die Wanderer am Sonntag, den 17. Mai um 8:00 Uhr am Theater in Schweinfurt. Mit dem Bus fahren wir dann nach Stöckach, um ab hier die Wanderung zu beginnen. Zunächst geht es auf dem markierten Wanderweg nach Schweinshaupten und anschließend durch Wald und Feld nach Walchenfeld. Durch den Wiesengrund erreichen wir den Bettenburger Wald mit seinem sehenswerten Landschaftspark. Nach einem lohnenden Rundgang setzen wir die Wanderung fort bis nach Manau. Nach dem Mittagessen wandern wir dann nach Fitzendorf, wo uns der Bus erwartet. Nach der Kaffeepause ist eine Führung im Burgpreppacher Schloß vorgesehen.

Wanderung am Vormittag: 8,6 km, Rundweg in Oberlauringen: 6,0 km.
Rückkehr nach Schweinfurt gegen 18:30 Uhr.

  ____________________________________________
  Freitag, 30. Oktober 2015, 19:30 Uhr,
Museum Otto Schäfer, Judithstr. 16, 97422 Schweinfurt
 

Go West – Go East:
Robert Schumanns Rückert-Vertonungen aus der Sicht einer Japanerin

Eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Museum Otto Schäfer

Lesung von Kyoko Shibasaki (Tokyo/Düsseldorf)

Neben den Gedichten Heinrich Heines (1797-1856) gehören überraschenderweise die Dichtungen Friedrich Rückerts (1788-1866) zu den von Robert Schumann (1810-1856) meistvertonten. Anders aber als die Heine-Gedichte dienen Rückerts Texte dem Komponisten jedoch nicht nur als Inspirationsquelle für Sololieder, sondern sie weiten seinen Blick auch auf andere Gattungen: die Chormusik, das politische Lied und sogar die wortlose, reine Klaviermusik. Die Sujets sind dabei genauso vielfältig wie die Musik, sie reichen vom europäischen Liebesgedicht bis zu den orientalischen Schelmenerzählungen des Hariri.

Kyoko Shibasaki, Senior-Studentin der Keio-Universität in Tokyo, erzählt über ihre Begegnung mit Rückerts Texten vermittelt durch Schumanns Musik.

  ____________________________________________
  Rückert-Jahr 2016

Aus Anlaß des 150. Todestages von Friedrich Rückert wird es eine große Ausstellung geben –
in Schweinfurt, Erlangen und Coburg – sowie zahlreiche Lesungen, Konzerte und Vorträge.

Veranstaltet in den Rückert-Gemeinden Schweinfurt, Erlangen, Coburg, Stadtlauringen, Hofheim, Ebern, Rentweinsdorf, Seßlach und Bad Rodach.

Genauere Informationen finden Sie ab Anfang des nächsten Jahres hier auf dieser Homepage und denen der beteiligten Gemeinden.
  ____________________________________________
  Samstag, 5. Dezember 2015, 10:30 Uhr
Edeltraud-Ziegler-Bibliothek der Kunsthalle Schweinfurt
Rüfferstr. 4, 97421 Schweinfurt
  Jahresmitgliederversammlung der Rückert-Gesellschaft e.V.

Eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V.

Nach der Versammlung besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen.
  ____________________________________________
  zurück
__________________________