Archiv: 2013
  ____________________________________________
  Sonntag, 16./17. Februar 2013, 23:05 bis 2:00 Uhr
Deutschlandfunk
  Salam Persepolis

Sendung von Charlotte Drews-Bernstein

Salam Persepolis –
Eine Lange Nacht über frühe Reisen ins alte Persien und den ersten Schah, der Europa besuchte.

Während der Sendung kommen u.a. auch Mitglieder der Rückert-Gesellschaft e.V. zu Wort.
  ____________________________________________
  Dienstag, 16. April 2013, 19:30 Uhr
Museum Otto Schäfer, Judithstr. 16, 97422 Schweinfurt

Friedrich Rückert und der Main
Vortrag von Dr. Rudolf Kreutner

eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem
Museum Otto Schäfer, dem Kulturamt und der Volkshochschule Schweinfurt
 
Der Schweinfurter Dichter und Orientalist Friedrich Rückert hatte zwar zeitlebens nicht geringe Schwierigkeiten mit dem Namen seiner Vaterstadt, doch der Fluß, an dem diese liegt, blieb für ihn stets ein besonderes Gewässer. Sei es daß er es vorgezogen hätte, in einem »Mainfurt« geboren worden zu sein, seien es die üppigen Rebenhänge an seinen Ufern, oder der – im Vergleich zum Rhein – eher wenig spektakuläre Flußverlauf, der dafür um so mehr Harmonie ausstrahlt, die Rückert so großartig in dem Gedicht »Fahrt auf dem Strom am Herbstabend« zu fassen wußte.

Wie sehr der Main für Rückert biographischer Ausgangspunkt war und blieb bzw. sich dieser auch in seinem literarischen Werkt niederschlagen sollte, wird im Vortrag des Schweinfurter Rückert-Spezialisten Dr. Rudolf Kreutner nachgegangen werden.

Eintritt: 3,00 (Mitglieder 2,00)
  ____________________________________________
 
Donnerstag, 16. Mai 2013, 14:30 Uhr
Rückert-Denkmal, Am Markt, 97421 Schweinfurt

Geburtstagsgrüße für Friedrich Rückert

Entboten von Oberbürgermeister Sebastian Remelé und der Friedrich-Rückert-Volksschule (GS) unter der Leitung von Rektor Günther Redolfi (Schweinfurt)

Eine Veranstaltung der Friedrich-Rückert-Volksschule (GS)
in Zusammenarbeit mit der
Stadt Schweinfurt und der Rückert-Gesellschaft e.V.
  ____________________________________________
  Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:30 Uhr
Museum Altes Gymnasium, Martin-Luther-Platz 12, 97421 Schweinfurt

»Und bald wirst Du ein Licht entdecken«
– China im Lichte der Märchen und der Übersetzungen von Friedrich Rückert

 
Vortrag von Dr. Barbara Vogel-Fuchs (Schweinfurt)

Eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V. und dem Schweinfurter Museums-Service MuSe

Die Faszination, die China und seine Jahrtausende alte Kultur schon immer auf die Europäer ausgeübt hat, wird heute oft überschattet durch seine wachsende wirtschaftliche und weltpolitische Bedeutung.
Es lohnt sich den Blick zurückzulenken auf die ersten Bemühungen der Europäer sich die chinesische Literatur und die kulturellen Traditionen dieses großen Landes anzueignen. Friedrich Rückert (aber auch Goethe) hinterließ Nachdichtungen der ältesten schriftlich hinterlassenen Literatur Chinas. In der Tradition der Brüder Grimm sammelte der Sinologe und Theologe Richard Wilhelm (1873-1930) in den Jahren vor dem 1. Weltkrieg in China Märchen und Mythen und übersetzte sie ins Deutsche.
Märchen zählen neben religiösen Texten zum ältesten Teil jeder literarischen Tradition. Sie wirken auf uns heute fremd und doch seltsam vertraut, gleichzeitig eröffnen sie uns einen tiefen Blick in die Seele eines Volkes.

  ____________________________________________
  Freitag, 17. Mai 2013, 15:00 Uhr und 18:00 Uhr
Museum Otto Schäfer, Judithstr. 16, 97422 Schweinfurt

Mein Main und mehr
– eine literarisch-musikalische Reise mainabwärts mit Hans Driesel

Der Seniorenbeirat der Stadt Schweinfurt, das Museum Otto Schäfer
und die Rückert-Gesellschaft e.V.

 

präsentieren Ihnen eine literarisch-musikalische Reise mainabwärts durch Weinberge, Wälder und Auen, vorbei an geschichtsträchtigen Städten, Burgen und Schlössern. Die Lande um den Main wurden zu allen Zeiten besungen und verbinden sich mit großen Namen der Literaturgeschichte wie Conrad Celtis, Friedrich Rückert, Heinrich von Kleist, Victor von Scheffel und Johann Wolfgang von Goethe.

Aktive aus dem Kreis der Hans-Sachs-Gruppe und der Kleinkunstbühne Schrotturmkeller spielen und rezitieren.
Tänze und Musik aus alter und neuerer Zeit runden das von Hans Driesel konzipierte Programm ab.
Weiter besteht die Möglichkeit einer Führung durch die Ausstellung „Mainungen: Der Main und die Literatur“ zu besichtigen.

Anmeldung Seniorenbüro, Tel.: 09721/513968

Kosten: 12,00

  ____________________________________________
  Sonntag, 26. Mai 2013, 7:30 Uhr
Treffpunkt: Theater der Stadt Schweinfurt, Roßbrunnstraße 2, 97421 Schweinfurt

»Auf Friedrich Rückerts Spuren«
– Wanderung im Eisbachtal in der Fränkischen Schweiz

Rückert-Wanderung unter der Leitung von Hans Schömburg und Jürgen Hofbauer
Eine Veranstaltung des Touristenvereins Die Naturfreunde e.V. und der Rückert-Gesellschaft e.V.

In einem Brief vom August 1833 an seine Gattin Luise geb. Wiethaus-Fischer (1797-1857) beschreibt Rückert seine Wanderung von Burg Rabenstein nach Bayreuth, die allerdings lediglich der Auftakt zu einer ausgedehnten Fichtelgebirgswanderung war. In diesem Jahr wandern wir deshalb »Auf Friedrich Rückerts Spuren« von Burg Rabenstein durch das Eisbachtal nach Gubitzmoos.
Mit dem Bus geht es zunächst zur Burg Rabenstein, um ab hier die Wanderung zu beginnen. Bergabwärts gelangen wir ins Eisbachtal und auf dem markierten Markgrafenweg, an Kirchahorn vorbei, wird über Freiahorn nach Hintergereuth gewandert. In der Brauereigaststätte Stöckel wird dann das Mittagessen eingenommen. Am Nachmittag führt der Wanderweg über den Kandlberg, dann auf herrlichen Waldwegen nach Gubitzmoos. Nach der Kaffeepause steht noch ein Besuch des »Felsengartens Sanspareil« in der Nähe von Wonsees an.
Wegen der An- und Rückfahrt mit dem Bus ist das Lösen einer Teilnehmerkarte ab 2. Mai in der Tourist-Information Schweinfurt 360° (im Rathaus; Öffnungszeiten: Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr, Sa 10:00-14:00 Uhr) oder eine verbindliche mündliche Anmeldung (bis 20. Mai) unter der Telefon-Nr. 0 97 21/5 83 59 erforderlich.
Die Wegstrecke beträgt insgesamt ca. 14 km, Rückkehr nach Schweinfurt gegen 19:00 Uhr.


Teilnehmergebühr: 12,00

  ____________________________________________
  Ausstellung im Museum Otto Schäfer vom 17. März bis 14. Juli 2013
  Mainungen: Der Main und die Literatur
für detaillierte Informationen hier klicken
  ____________________________________________
  Dienstag, 4. Juni 2013, 19:30 Uhr
Museum Otto Schäfer, Judithstr. 16, 97422 Schweinfurt
 
Johann Wolfgang von Goethe und der Main
Vortrag von Dr. Rudolf Kreutner

eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Museum Otto Schäfer, dem
Kulturamt der Stadt Schweinfurt, dem Historischen Verein e.V. und der Volkshochschule Schweinfurt


Unstrittig hat Johann Wolfgang von Goethe 1749 das Licht der Welt in Frankfurt am Main erblickt, doch wie schlägt sich diese Tatsache im ebenso umfang- wie facettenreichen Werk des Olympiers nieder? Wie wichtig war ihm der Main bzw. was bedeutete der Fluß tatsächlich für ihn? Mag der Main in Goethes Werk auf den ersten Blick nur eine untergeordnete Rolle spielen, bedeutsam war der Fluß für ihn allemal, denken wir nur an den »Wein«; – aber auch hinsichtlich »Weib« und »Gesang« wird der Referent Dr. Rudolf Kreutner so manches den Main betreffendes ergründen.
  ____________________________________________

Tagung zum 50jährigen Jubiläum der Rückert-Gesellschaft e. V.
vom 4. bis 6. Oktober 2013
Museum Otto Schäfer, Judithstr. 16, 97422 Schweinfurt

»Nein, ich hab es mir geschworen,
euer Leben fort zu dichten ...«
Friedrich Rückerts Kindertodtenlieder
im Horizont von Literatur, Musik, Philosophie und Medizin


für detaillierte Informationen hier und zur Ausstellung hier klicken

  ____________________________________________
Samstag, 5. Oktober 2013, 19:30 Uhr
Theater der Stadt Schweinfurt, Roßbrunnstraße 2, 97421 Schweinfurt
 

Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert (1788-1866)
Konzert von Michael Volle (Bariton) und Helmut Deutsch (Piano)

Kartenreservierung unter 09721-51-4955

Dank des besonderen Einsatzes von Herrn Christian Kreppel, dem Leiter des Schweinfurter Theaters, ist es gelungen, den berühmten Bariton Michael Volle für ein Konzert mit Liedern nach Gedichten von Friedrich Rückert zu gewinnen. Unter Begleitung des nicht minder bekannten Pianisten Helmut Deutsch wird ein Großteil der bedeutendsten Vertonungen Rückertscher Werke durch Franz Schubert (1797-1828), Robert (1810-1856) und Clara Schumann (1819-1896), Gustav Mahler (1860-1911) und Richard Strauss (1864-1949) zu Gehör und Genuß gebracht.

Franz SCHUBERT
  Greisengesang D 778
  Du bist die Ruh D 776
  Lachen und Weinen D 777
  Daß Sie hier gewesen D 775
  Sei mir gegrüßt D 741

Gustav MAHLER
  Ich atmet einen linden Duft
  Liebst Du um Schönhein
  Blicke mir nicht in die Lieder
  Um Mitternacht
  Ich bin der Welt abhanden gekommen

Robert SCHUMANN
   Widmung op.25,1 (aus: Myrthen)
  Der Himmel hat eine Träne geweinet op.37,1 (aus: Liebesfrühling)
  Mein schöner Stern op.101,4
  Aus den östlichen Rosen op.25,25
Clara SCHUMANN
   Die gute Nacht, die ich Dir sage
Robert SCHUMANN
   Zum Schluß op.25,26

Richard STRAUSS Lieder op.87
  Vom künftigen Alter
  Und dann nicht mehr Im Sonnenschein

  ____________________________________________
  Samstag, 28. September bis Freitag, 18. Oktober 2013,
Theater der Stadt Schweinfurt, Roßbrunnstraße 2, 97421 Schweinfurt
 

Gustav Mahler – Die Sinfonien und Kindertotenlieder in Gemälden
Ausstellung von Peter Schmidt-Schönberg (Berlin)

Eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V. und des Theaters der Stadt Schweinfurt

Den Maler Peter Schmidt-Schönberg (geb. 1942) beschäftigt seit vielen Jahren die Verbindung von Malerei und Musik. Er befaßte sich bereits mit Verdi oder Strauss, zeigte seine Arbeiten in der Deutschen Oper Berlin, dem Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt und im Wiener Haus Hofmannsthal.
Anläßlich des Mahler-Jubiläums 2010/11 schuf er eine Reihe von Gemälden zu den neun vollendeten Symphonien Gustav Mahlers (1860-1911). Die großformatigen Fassungen werden nun nach Ausstellungen in Berlin und Hamburg im Theater präsentiert. Hinzu kommen fünf eigens für Schweinfurt geschaffene Bilder zu den fünf Kindertotenliedern, die Mahler auf der Grundlage der berührenden Dichtungen Friedrich Rückerts (1788-1866) komponierte. So wurden zwischen 1901 und 1905 aus den Dichtungen Lieder, die Peter Schmidt-Schönberg wiederum bildlich interpretiert. Die Grundlage aller ausgestellten Gemälde bildet jeweils die musikalische Struktur, doch scheinen in den farbgewaltigen Werken auch biographische und inhaltliche Elemente auf. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Theaters und auf Anfrage zu sehen.

  ____________________________________________
  Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20:00 Uhr,
Kleinkunstbühne Schrotturmkeller, Petersgasse 10, 97421 Schweinfurt
 
Schüsse am Uhufelsen – Falladas Jugendtragödie
Szenische Lesung von Adelheid Heimrich, Hans Jürgen Heimrich und Bernd Lemmerich.
Musikalische Untermalung von David Reß (Piano).


Eine Veranstaltung der Kleinkunstbühne Schrotturmkeller in Zusammenarbeit mit der Rückert-Gesellschaft e.V.

Eintritt: 8,00
Kartenvorverkauf: Tel.: 09722-1717 oder hansdriesel@t-online.de


Es ist Dienstag, der 17. Oktober 1911. In den Morgenstunden stehen sich auf einer Waldlichtung oberhalb des thüringischen Dörfchens Eichfeld zwei Gymnasiasten gegenüber. Der achtzehnjährige Unterprimaner Rudolf Ditzen, der sich später Hans Fallada nennt, hat den ein Jahr jüngeren Obersekundaner Hanns-Dietrich von Necker zum Duell gefordert. Als dieser vom Geschoß aus Ditzens Tesching tödlich getroffen wird, fügt sich Ditzen mit dem Revolver seines Gegners lebensgefährliche Verletzungen zu. Anhand der Gerichtsakten des Thüringischen Staatsarchivs Rudolstadt wird versucht, in einem fiktiven Gespräch mit dem damaligen Untersuchungsrichter, diesen Vorfall und seine Hintergründe zu rekonstruieren. Der Gesprächsroman unseres Mitglieds Hans Jürgen Heimrich wurde von Bernd Lemmerich in eine Art szenische Lesung überarbeitet.

» ... mir ist keine Veröffentlichung bekannt, die derart ausführlich die Hintergründe und den Hergang einer zunächst unerklärlich scheinenden Tat beleuchtet. [...] Überall ist spürbar, wie intensiv die Recherche-Arbeit zu diesem Buch war.«
(Ekkehard Skoruppa, Leiter SWR2 Künstlerisches Wort/Hörspiel)


Einbanddecke:
Heimrich, Hans Jürgen:
Schüsse am Uhufelsen
Falladas Jugendtragödie
Gesprächsroman.
Norderstedt 2013.

Die Abbildung zeigt die Kugel, die aus Ditzens/Falladas Körper herausoperiert wurde
  ____________________________________________
  Samstag, 7. Dezember 2013, 11:00 Uhr
Edeltraud-Ziegler-Bibliothek der Kunsthalle Schweinfurt
Rüfferstr. 4, 97421 Schweinfurt
  Jahresmitgliederversammlung der Rückert-Gesellschaft e.V.

Eine Veranstaltung der Rückert-Gesellschaft e.V.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen sind Sie herzlich eingeladen zu einer Führung durch die Ausstellung »Die Sammlung Gunter Sachs« in der Kunsthalle der Stadt Schweinfurt.
  ____________________________________________
  Ausstellung im Museum Otto Schäfer
vom
Donnerstag, 26. Dezember bis Sonntag, 19. Januar 2014,
Dienstag bis Samstag, 14:00-17:00 Uhr, Sonn- und Feiertage, 10:00-17:00 Uhr
  Rückert märchenhaft
– Eine Ausstellung zum 200. Geburtstag von Rückerts Fünf Märlein

Ausstellung der Rückert-Gesellschaft e.V.,
des Stadtarchivs Schweinfurt und dem Museum Otto Schäfer.


für detaillierte Informationen hier klicken
  ____________________________________________
  zurück
__________________________